Digitale Befähigkeit und Inklusion


Vision

Niemanden zurücklassen – die selbstverständliche Gleichstellung und Befähigung aller Menschen unabhängig individueller Aspekte – wird vom Unternehmen in der digitalen Entwicklung aktiv verantwortet und nicht auf die Betroffenen abgeschoben.

Beschreibung

Die aktive Gleichstellung und Befähigung aller Menschen unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Bildung, sexueller Orientierung, Behinderung oder anderer individueller Aspekte muss Bestandteil der Digitalisierungsstrategie und des eigenen Leitbildes sein. Die Nutzung von Chancen der Digitalisierung für alle Menschen müssen für sie mitgedacht werden. Es muss vermieden werden, digitale Entwicklungen voranzutreiben, welche bestimmte Menschen kategorisch von der Teilhabe ausschließen. Hierbei muss Wert darauf gelegt werden, Menschen zu befähigen, die Angebote zu verstehen und zu nutzen.

Stakeholder

Für das Thema “Befähigung & Inklusion” gelten unternehmensintern Betroffene, Mitarbeitende, HR, Führungskräfte sowie Entwickler/innen und Produktmanager/innen als Stakeholder.

Extern haben die Gesellschaft im Allgemeinen, das Bildungswesen, Interessensverbände und Organisationen im Bereich Inklusion und Usability, sowie Nutzer/innen und Betroffene ein Interesse daran.

Guidelines

Diese Inhalte werden im Juni 2021 veröffentlicht.

Praxisbeispiele

Diese Inhalte werden im Juni 2021 veröffentlicht.

Handlungsempfehlungen

Diese Inhalte werden im Juni 2021 veröffentlicht.